Die Ferdinand Stükerjürgen GmbH & Co. KG startete 1967, d.h. vor mehr als fünfzig Jahren, mit der Produktion von extrudierten Profilen für Anwendungen in der Landwirtschaft. Das ist auch heute noch ein Geschäftsfeld und beweist die Konstanz des Unternehmens. Aber – und das spricht für die Dynamik von Stükerjürgen – sowohl die Fertigungsverfahren als auch die Zielbranchen haben sich in sehr hohem Maße erweitert, so dass man das Unternehmen heute durchaus als „One-stop shop“ für hochwertige Komponenten aus Kunststoff bezeichnen kann.

Zu den Verfahren, die in Rietberg/ Ostwestfalen zum Einsatz kommen, gehören Extrusion und Coextrusion, Spritzguss und Vakuum-Tiefziehen. Protoypen und Kleinserien werden im 3d-Druck (FDM) hergestellt. Als Besonderheiten beherrscht Stükerjürgen auch die Verarbeitung von Silikon (Spritzguss und Extrusion) sowie die Pultrusion und das PAZ-Verfahren zur Produktion endlosfaserverstärkter Profile. Weitere hauseigene Technologien sind RTM (Resin Transfer Moulding), Thermoformen und Laminieren. Eine Tochtergesellschaft, SWP-Systems GmbH, hat sich auf die Produktion spiralförmig gewickelter Kunststoffrohre spezialisiert.

So umfassend wie die Vielfalt der Verfahren ist auch das Spektrum der Kundenzielbranchen. Zum Portfolio gehören Kunden aus den Bereichen Bauindustrie, Landwirtschaft, Maschinenbau, Medizintechnik und Möbelbau, Besonders erwähnenswert ist die Luftfahrtindustrie, für die das Unternehmen 1997 eine eigene Tochtergesellschaft gegründet hat: die Stükerjürgen Aerospace Composites GmbH & Co. KG.

Noch früher, im Jahr 1992, begann die Internationalisierung: Seitdem ist in den USA eine Produktionstochter tätig, seit 2014 wird auch in Australien produziert. Und seit zwei Jahren dokumentiert die Tochtergesellschaft Siebensee Outdoor Furniture for Yachts die starke Position in einem weiteren Marktsegment: dem Yachtbau.

Fast schon selbstverständlich ist es, dass Stükerjürgen auch die Fertigung komplett montierter Baugruppen anbietet. Übergreifend über Verfahren, Werkstoffe und Branchen bestätigen die Kunden dem Unternehmen nach eigener Aussage hohe Kompetenz, lösungsorientiertes Vorgehen, Innovationsfreude, kostenbewusstes Denken und hohe Zuverlässigkeit

Facts & Figures

1967 gegründet, wuchs Stükerjürgen inzwischen zu einer Unternehmensgruppe mit Tochtergessellschaften für einzelne Branchen (Luftfahrtindustrie, Yachtbau), Technologien und Produkte (gewickelte Rohre) und internationale Märkte (USA, Australien). Hauptsächlich werden Theroplaste verarbeitet, zu den Kernzielmärkten gehören die Bauindustrie, Agritechnik, Luftfahrtindustrie, Maschinenbau und Medizintechnik.

Kontakt: www.stuekerjuergen.de

Bildquelle: Ferdinand Stükerjürgen GmbH & Co. KG